IPSO ECO

Aktuelles von der IPSO ECO

Gesundheitsmanagement-Thema November:"Fahrsicherheit"

Uns ist es wichtig das die MitarbeiterInnen sicher durch die Strassen kommen

Gesundheitsmanagement-Thema Oktober: "Entspannung und Konzentration am Arbeitsplatz"

Viele merken es; gegen Ende Jahr wird es häufig hektischer und die Arbeitsbelastung nimmt zu. Es spricht auch nichts dagegen, wenn wir uns kurzfristig so richtig reinknien.

Weiterbildung im Bereich "Sanierung von belasteten Standorten"

Die IPSO ECO-Mitarbeiter bilden sich laufend fort. So hat Niklaus Renner, Spezialist Umweltrechtskonformität, Bodenschutz und Altlasten, an der Uni Bern den Kurs "Sanierung von belasteten Standorten" besucht.

Gesundheitsmanagement-Thema September:"Wir bewegen uns"

Es müssen nicht immer lange Joggingstrecken, stundenlanges Radrennen oder verrückte Wanderungen sein, es können auch kleine Dinge sein, welche dem Körper guttun.

 

Nehme ich über mehrere Stockwerke den Lift?

Wann war ich letztmals zu Fuss oder mit dem Velo einkaufen?

Wann war ich zum letzten Mal an einem Vita-Parcours?

Update zum Rückbau der Glasi Wauwil

Der Rückbau der alten Fabrikgebäude und Aushub von belastetem Untergrund ist in vollem Gange. Asbestsanierungen haben zuvor unter unserer Fachbauleitung stattgefunden; Transformatoren und weitere schadstoffhaltige Bauteile werden von Spezialfirmen entfernt.

Fachbauleitung Betagtenzentrum Dreilinden Luzern

Unsere Spezialistin für Gebäudeschadstoffe, Patrizia Graf, hat die Asbestsanierung im Betagtenzentrum Dreilinden in Luzern als Fachbauleiterin während knapp einem Jahr begleitet. Nach der Ausschreibung der zu sanierenden Bauteile, welche ebenfalls von uns zusammengestellt wurde, folgte die Begleitung der Sanierung auf der Baustelle.

Neubau Tiefkühllager TKL4 der MVN AG in Neuendorf

Die Migros-Verteilbetrieb Neuendorf AG (MVN AG) betreibt die zentrale Warenverteilung bestimmter Sortimente in Neuendorf SO. In erster Linie Non-Food- und Tiefkühl-Produkte.

Gesundheitsmanagement-Thema August:"bleib gesund - trink gesund"

Genügend Trinken ist wichtig. Dies wissen alle, aber vergessen geht es trotzdem schnell…

Gebäudecheck in Meisterschwanden

Das Architekturbüro Huber+Weibel AG aus Hitzkirch hat uns beauftragt, ein EFH in Meisterschwanden auf Gebäudeschadstoffe zu untersuchen. Aufgrund der vorhandenen Materialien und der zur Verfügung stehenden Informationen zu Bauweise und Baujahr war Asbest in unserem besonderen Fokus, während PAK- oder PCB-haltige Bauteile ausgeschlossen werden konnten.

Gebäudecheck in Engelberg

Die Bergbahnen Engelberg-Trübsee-Titlis-AG haben uns beauftragt, die Berg- und Talstationen einer ihrer Sesselbahnen auf Gebäudeschadstoffe zu untersuchen. Die Bergstation wurde 1994 totalsaniert und weist somit keine asbesthaltigen Bauteile mehr auf. Die Talstation hingegen ist mehrheitlich noch im Originalzustand von 1975.

Gebäudecheck in Menziken

Das Architekturbüro kunzarchitekten ag aus Sursee hat uns beauftragt, ein EFH in Menziken auf Gebäudeschadstoffe zu untersuchen. Nebst den üblichen Asbest-verdächtigen Bauteilen wurde auch die Korkisolation hinter den Radiatoren auf PAK analysiert, welche jedoch nur ein sehr tiefer PAK-Gehalt auswies.

Rückblick Bike to work-teilnahme

Von der IPSO ECO AG und der TAGMAR AG haben drei Teams mit total 12 Mitarbeitenden an der Bike-to-Work Aktion teilgenommen. Zusammen haben wir eine Strecke von 2'450km mit dem Velo zurückgelegt und damit 352kg CO2 eingespart. Die von Pro Velo Schweiz organisierte Aktion lief während den Monaten Mai und Juni 2017.

Lärmschutznachweis

Für ein Gebäude unmittelbar an einer stark befahrenen Kantonsstrasse war mit einem Lärmschutznachweis die Einhaltung der lärmrechtlichen Anforderungen aufzuzeigen.

Fachtagung Wasser Agenda 21

Patrizia Graf hat am 27.06.2017 an der Fachtagung der Wasser Agenda 21 in Freiburg zum Thema «Zusammenarbeit im Gewässereinzugsgebiet: Fallbeispiele zu Zielkonflikte, Herausforderungen und Lösungsbeispielen» teilgenommen. Das erlangte Wissen wird sie wiederum an die Organisationen aus dem Kreis der Wasserversorgungen LuzernPlus weitergeben können.

Gesundheitsmanagement-Thema Juli: "Hitze-/Sonnenschutz"

Hitzeschutz

Bei hohen Lufttemperaturen spielt die Kühlung des Körpers eine wichtige Rolle. Wasser-  oder Salzverlust sind die Hauptprobleme.

Sonnenschutz

Umweltpreis 2017

Patrik Affentranger, Geschäftsführer der IPSO ECO AG,  war als Mitglied der Jury bei der Verleihung des Umweltpreises 2017 beteiligt.

Fachbauleitung Gebäuderückbau und Altlasten Glasi Wauwil

Nach der Genehmigung des Gestaltungsplans "Glasi I" durch die Gemeinde Wauwil, erfolgter Ausschreibung und Vergabe der Rückbauarbeiten ist IPSO ECO nun an vorderster Front dabei.

Umweltbaubegleitung UBB mit IPSO ECO

Thekla Scherer hat im Mai/Juni 2017 den dreitägigen Kurs für Umweltbaubegleitung (UBB) der SANU besucht.

Interessanter Austausch am Feierabendgespräch

Auf durchwegs positive Resonanz ist unser Feierabendgespräch vom 6. Juni 2017 zum schwer fassbaren Thema „Legal Compliance“ gestossen. Prof. Dr. Sebastian Heselhaus von der Uni Luzern referierte unter dem Titel „Legal Compliance und Corporate Social Responsibility – ehrliches Bekenntnis oder lästige Pflichtübung?“ zum Ursprung der Compliance sowie Facetten des völkerrechtlichen und wirtschaftlichen Kontexts.

Gesundheitsmanagement-Thema Juni: "Unfallprävention"

Das Betriebliche-Gesundheitsmanagement-Thema im Monat Juni ist „Unfallprävention“.

Seit 1991 sind die Nichtbetriebsunfälle im Vergleich zu den Betriebsunfällen in der Überzahl. Die Suva gibt jährlich 4 Milliarden Franken für Versicherungsleistungen aus. Diese sind aufgeteilt in 180‘000 Berufsunfälle und 250‘000 Freizeitunfälle im Jahr.

Wassermühlengespräche - Der Klimawandel und das Wasser

Die Wassermühlengespräche bieten stets einen spannenden Austausch um das Thema Wasser.

Am Donnerstag, 18. Mai 2017 trafen sich Interessierte zum dritten Wassermühlengespräch im schweizerischen Agrarmuseum Burgrain in Alberswil.

 

Feierabendgespräch «Legal Compliance» – Anmeldung

Als Qualitätsmanagerin oder Umwelt- und Sicherheitsverantwortlicher kennen Sie die Herausforderung nur zu gut: Das Erbringen eines fundierten Nachweises der Rechtskonformität in den Bereichen Umwelt und Sicherheit ist alles andere als trivial. Zudem gibt es Spitzfindigkeiten im Verständnis des Begriffs „Legal Compliance“.

Wasserversorgungen LuzernPlus

Am 11.05.2017 haben sich Vertreter der Wasserversorgungen aller Gemeinden von LuzernPlus zu einem Erfahrungsaustausch-Treffen (ERFA) in Emmenbrücke getroffen.

Gesundheitsmanagement-Thema Mai: "Bike to Work"

Velofahren ist gesund, günstig und umweltfreundlich. Im Monat Mai absolvieren wir unser tägliches Fitnessprogramm bereits auf dem Weg zur Arbeit: wir machen bei der Pro Velo Schweiz Aktion „Bike to Work“ mit. So starten wir mit einem frischen Kopf und Freude in den Tag und bauen überdies dank der Bewegung noch Stresshormone ab.

Teilnahme eco.naturkongress

Patrik Affentranger hat am 31.03.2017 am eco.naturkongress in Basel teilgenommen. Zum Thema "Wasserschloss Schweiz in Gefahr" wurde in diversen Vorträgen, Workshops und Podiumsdiskussionen informiert und über Ansätze für die Lösung von nationalen und globalen Herausforderungen der Ressource Wasser diskutiert.

Teilnahme VABS-Tagung

Patrizia Graf hat am 31.03.2017 an der Fachtagung der VABS teilgenommen. Thematisiert wurde die seit anfang 2016 auch für Bauherren geltende Ermittlungspflicht auf Gebäudeschadstoffe gemäss Art. 16 der VVEA und die Vollzugshilfen, welche das BAFU zur VVEA noch erarbeitet.

Gesundes Z'Morge

Das gesunde Frühstück hat den Mitarbeitenden offensichtlich sehr geschmeckt. (Hier im Bild sind Niklaus Renner, Simon Roth, Marcel Gabriel, Jiri Jordan und Thekla Scherer, Team IPSO ECO AG)

Gesundheitsmanagement-Thema April: "Stressbewältigung"

Im vergangenen Monat haben wir einen Einblick in die gesunde Ernährung erhalten. Ein gesunder Körper ist jedoch nur die halbe Miete – „eine stabile und gesunde Psyche“ ist genauso wichtig.

Im Monat April beschäftigen wir uns mit dem Thema „Stressbewältigung“.

 

Gesundheitsmanagement-Thema März: "Gesunde Ernährung"

Das Betriebliche-Gesundheitsmanagement-Thema im Monat März ist „Gesunde Ernährung“

Gesunde Ernährung bedeutet ausgewogene Ernährung. Es ist kontraproduktiv, gewisse Nahrungsmittel vom Speiseplan zu streichen. Verbote sind verboten! Alles ist erlaubt, es kommt nur auf die richtigen Mengen an.

Wechsel in der Administration

Seit Anfang Februar unterstützt uns Céline Hüsler als Administrative Fachkraft. 

Wir freuen uns, dass Céline Hüsler unser Team ergänzt und wünschen ihr einen guten Start und rasches Einleben. 

Céline Hüsler ist tätig bei IPSO ECO AG und VIAPLAN AG. 

Gesundheitsmanagement-Thema Februar "Ski-Fit"

Das Betriebliche-Gesundheitsmanagement-Thema im Monat Februar ist „Ski-Fit“. In der Schweiz gibt es rund 2.5 Mio. Schneesportlerinnen und Schneesportler- das ist mehr als ein Viertel der Wohnbevölkerung. Jeden Winter verunfallen durchschnittlich 65‘000 Personen auf den Pisten. Zu den grössten Risikofaktoren gehören:

Gesundheitsmanagement bei der IPSO ECO AG

Gesunde Mitarbeiter sind uns wichtig. Wir setzen deshalb gemeinsam mit unseren Schwesterfirmen, TAGMAR AG IPSO ECO AG UND VIAPLAN AG, ab 2017 ein Betriebliches Gesundheitsmanagement um.

 

IPSO ECO spendet für WfW

Sauberes Trinkwasser ist nicht überall auf der Welt eine Selbstverständlichkeit. Die Organisation Wasser für Wasser (WfW) unterstützt und realisiert Projekte in Sambia sowie in der Schweiz und wir unterstützen WfW.

Wir wünschen allen frohe Festtage

Das TEAM der PLANING AG wünscht allen besinnliche Festtage und einen guten Start in ein erfolgreiches 2017!

 

Wir haben ab dem 24. Dezember 2016 das Büro geschlossen und sind im neuen Jahr ab dem 03. Januar 2017 wieder für Sie da.

Asbest- und Schadstoffkongress Bern

Patrizia Graf hat am Freitag, 9. Dezember 2016 am Asbest- und Schadstoffkongress in Bern teilgenommen. Thematisiert wurden bereits bekannte Herausforderungen zu bspw. PCB-Belastungen in Geräten und eine Einschätzung zum aktuellen Umsetzungsstand in der Schweiz sowie weltweit. Es wurde aber auch über neue Stoffe informiert wie bspw.

IPSO ECO in der Gewerbezeitung

Wir sind mit unseren Umweltberatungsdienstleistungen zwar in der ganzen Schweiz tätig, führen jedoch schon am meisten Projekte in der Zentralschweiz aus. Wir haben unseren Sitz in Rothenburg und sind deshalb im hiesigen Gewerbeverein Mitglied.

Rechtskonformität sicherstellen

Wir haben in der Ausgabe Nr. 4/2016 des Magazins "Umwelt Perspektiven" in einem mehrseitigen Artikel über die Sicherstellung der Rechtskonformität im Umwelt- und Arbeitsschutzbereich berichtet. Das Schweizer Umwelt- und Arbeitssicherheitsrecht ist sehr umfassend und sein Umfang nimmt laufend zu resp. verändert sich auch immer wieder.

Teamanlass 23.09.2016

Wir genossen bei viel Sonnenschein eine sehr interessante und unterhaltsame Führung durch das Bürgenstock Resort Luzern und rundeten unseren Teamausflug mit einer Wanderung, feinem Essen und einer Schifffahrt ab.

Co-Projektleitung Wasserversorgungen LuzernPlus

Der regionale Entwicklungsträger LuzernPlus hat uns mit der Co-Projektleitung der Wasserversorgungen beauftragt. Ziel ist es, dass alle Wasserversorgungen im Verbandsgebiet einmal jährlich zu einem Treffen eingeladen werden und so der Austausch über aktuelle Projekte gewährleistet ist.

IPSO ECO bildet sich laufend weiter...

Im Bereich Bodenaltlasten: Niklaus Renner besuchte am 14. September 2016 eine BAFU-Veranstaltung zum Thema In-situ-Sanierung.

Neue Mitgliedschaft im Fachverband VABS

IPSO ECO AG ist seit dieser Woche neu ordentliches Mitglied beim Verband VABS (Vereinigung Asbest-Berater Schweiz). 

IPSO ECO wächst und wächst...

Thekla Scherer ist dipl. Umweltnaturwissenschafterin ETH und verstärkt unser Team mit einem 50% Pensum in den Bereichen Luftreinhaltung und Umweltverträglichkeitsprüfungen ab dem 2. Mai 2016.

Herzlich willkommen Thekla. Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit.

Gratis-Demo-Version LCS.pro

Unsere Legal Compliance Software LCS.pro gibt es neu auch gratis zum ausprobieren auf deutsch und französisch. Alles über unsere LCS-Produkte LCS.quick und LCS.pro finden Sie hier und hier.

Rückblick Feierabendgespräch Asbest

Am Dienstag, 12. April 2016 haben wir ein Feierabendgespräch zum Thema “Gebäudeschadstoffe” durchgeführt. Den rund 20 interessierten Teilnehmenden wurden einerseits die gesundheitlichen Risiken der Gebäudeschadstoffe aufgezeigt und andererseits wie sie frühzeitig über den Umfang einer eventuellen Belastung erfahren.

Simon Roth neu im Team

Simon Roth kennt unsere Firma resp. unsere Tätigkeiten bereits aus seiner Zeit als Praktikant bei uns. Inzwischen hat er seinen Master an der ETH abgeschlossen und steht uns tatkräftig als festen Mitarbeiter zur Verfügung. Wir freuen uns sehr, dass Simon wieder zu uns "zurückkehrt" und wünschen ihm einen guten Start. 

Feierabendgespräch - Gebäudeschadstoffe 12. April 2016

Wir von IPSO ECO veranstalten gemeinsam mit der TAGMAR und der VIAPLAN regelmässig Feierabendgespräche zu aktuellen Themen. Die Vorträge und Diskussionen befassen sich u.a.

IPSO ECO wechselt den Standort

Wir brauchen mehr Platz, deshalb ziehen wir in ein grösseres Büro in Rothenburg. Ab dem 27. Oktober 2015 sind wir am Sonnmatthof 1 in 6023 Rothenburg zuhause. Anlässlich unseres Standortwechsels möchten wir mit unseren Kunden und Geschäftspartnern feiern und laden alle am 6. November 2015 ab 16.00 Uhr herzlich zur Bürobesichtigung und zum Apéro ein.

Neuer Name: Roos+Partner heisst ab sofort IPSO ECO.

Wir haben umfirmiert und uns einen neuen Namen gegeben: IPSO ECO. Damit verbunden sind ein neues Erscheinungsbild und eine neue Website.

Marcel Gabriel neu im Team

Wir freuen uns, dass Marcel Gabriel seit dem 1. Mai 2015 unser IPSO ECO-Team verstärkt. Er hat an der ETH Zürich studiert und als dipl. Umweltingenieur abgeschlossen. Bei IPSO ECO betreut er als Fachspezialist die Tätigkeitsgebiete Risikoanalyse und Störfall. 

cewas Start-up Programm 2015/2016

Die non-profit-Organisation cewas, welche sich international für den Wissenstransfer und für Aus- und Weiterbildung im Bereich von Wasser-Projekten engagiert, führt im September 2015 bereits sein 5. Start-up Programm durch. Das einjährige Programm besteht aus 5 Modulen und einem individuellen Coaching.

Verstärkung unseres Spezialist(inn)en-Teams

Wir heissen unsere neue Mitarbeiterin Patrizia Graf herzlich bei Roos+Partner willkommen! Die Umwelttechnik- und -management-Spezialistin ergänzt seit 1. September 2014 unser Team. Patrizia Graf unterstützt uns in den Bereichen Umweltverträglichkeitsberichte, Risikoanalysen, Gebäudealtlastenuntersuchung, u.a.

LCS.pro: Nachweis der Rechtskonformität

Rechtskonformität mit System: LCS.pro ist eine praxisnahe Softwarelösung für die Evaluation und Dokumentation der Rechtskonformität. Die Themenbereiche sind “Allgemeine Rechtskonformität im Unternehmen” (Teil 1) sowie “Umwelt und Sicherheit” (Teil 2).

Das Tool bietet Ihnen:

Bodenschutz (Teil 2)

Die Altlastensondierung konnte inzwischen abgeschlossen werden. Eine mehrwöchige Trockenperiode im Juni/Juli ermöglichte es, die Baggerschlitze bei idealen Bodenverhältnissen durchzuführen. Zumindest der Oberboden war extrem trocken (Risse), sodass der Bagger ohne bodenschonende Massnahmen (Matratzen, Schotterpisten o.

Bodenschutz (Teil 1)

Am Schnittpunkt zwischen Gewässerschutzmassnahmen, Altlastenbeurteilung und physikalischem Bodenschutz bewegen sich Vorabklärungen zu einem Bach-Revitalisierungsprojekt.

Roos+Partner forscht im Bereich Lärm (Teil 1)

Das Thema Verkehrslärm ist aktuell in aller Munde, Zeitungen berichten regelmässig darüber und in Fachzeitschriften wird heftig argumentiert. Speziell die Einführung von Tempo 30 Zonen auf Gemeindestrassen beziehungsweise deren Wirksamkeit führt immer wieder zu Diskussionen unter Betroffenen und Fachleuten.

Ein Unternehmen der PLANING AG     IPSO ECO AG, Sonnmatthof 1, 6023 Rothenburg, +41 41 248 46 60, info@ipsoeco.ch